Fachanwalt Mietrecht Berlin ++ Mietrecht Berlin Kündigung Abfindung ++ Rechtsanwalt Mietrecht ++ Beratung Mietrecht ++ Eigenbedarfskündigung
Home

Kündigung des Vermieters abwehren - was Mieter beachten sollten

Fachanwalt ++ Mietrecht ++ Berlin

Ein Artikel von Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Mieter, die eine Kündigung des Vermieters erhalten, sind zunächst erschrocken. Für Panik besteht kein Anlass. Umgekehrt müssen wichtige Formalitäten beachtet werden, um erfolgreich gegen die Kündigung vorzugehen und eine Räumung zu verhindern.

Kündigungsgründe überprüfen. Der Vermieter einer Wohnung braucht bestimmte Kündigungsgründe, um den Mieter loszuwerden. Diese sind gesetzlich limitiert und werden von den Gerichten vollumfänglich überprüft.

Eigenbedarfskündigung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Vermieter wegen Eigenbedarfs kündigen. Er muss hier den Eigenbedarf bereits in der schriftlichen Kündigung darlegen und die dem Eigenbedarf zu Grunde liegenden Umstände aufführen. Daran scheitern viele Eigenbedarfskündigungen. Selbst wenn der Vermieter dies in der Kündigung ausreichend dargetan hat, muss er diese Gründe auch vor Gericht beweisen. Auch daran scheitern häufig Eigenbedarfskündigungen.

Kündigung wegen Zahlungsverzugs. Wenn der Vermieter eine Kündigung auf Zahlungsverzug des Mieters (Miete, Nebenkosten, Kaution) stützen will, muss er die Höhe der Rückstände und die Zusammensetzung der einzelnen Mietrückstände in der Kündigung darlegen.

Kündigung wegen Fehlverhalten des Mieters. Auch diese Kündigungsgründe muss der Vermieter im Kündigungsschreiben darlegen. Häufig bedarf es vor Ausspruch einer Kündigung zunächst einer Abmahnung.

Bei Zugang eine Räumungsklage umgehend handeln. Spätestens wenn Ihnen vom zuständigen Amtsgericht die Räumungsklage zugestellt wurde, müssen Sie sofort tätig werden. Andernfalls kann im schriftlichen Verfahren ein Versäumnisurteil ergehen. Aus dem Räumungsurteil kann der Vermieter dann die Zwangsvollstreckung betreiben.

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck hilft. Haben Sie eine Kündigung oder eine Räumungsklage erhalten? Rufen Sie Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck unter 030/40004999 an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Abwehr der Kündigung, bzw. der Räumungsklage. Fachanwalt Bredereck publiziert regelmäßig zu allen Fragen rund um das Mietrecht. Erhält außerdem Vorträge zum Mietrecht, zum Beispiel für die Donau-Universität Krems.

11.5.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com