Fachanwalt Mietrecht Berlin ++ Mietrecht Berlin Kündigung Abfindung ++ Rechtsanwalt Mietrecht ++ Beratung Mietrecht ++ Eigenbedarfskündigung
Home

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck, Berlin-Prenzlauer Berg zum Thema: Kettenrauchen in der Mietwohnung.

Exzessives Rauchen in der Mietwohnung gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch.

Nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH, Urteil vom 5.3.2008, Az. VIII ZR 37/07) gehört auch exzessives Rauchen in der Mietwohnung zum normalen Mietgebrauch. Wenn hierdurch die Wände und Türen in den Zimmern vergilben, kann der Vermieter keinen Schadensersatz fordern. Offen gelassen hat der Bundesgerichtshof, ob dies auch in solchen Fällen gilt, wo die Spuren des Rauchens schon nach relativ kurzer Zeit nicht mehr durch normale Schönheitsreparaturen (zweimaliges Weißen der Wände und Streichen der Türen) beseitigt werden können.

Tipp Vermieter: Soweit Schönheitsreparaturen wirksam auf den Mieter übertragen wurden, kann man von ihm die Beseitigung der durch das Rauchen entstandenen Schäden verlangen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, in den Vertrag ein Rauchverbot aufzunehmen. Obwohl der Bundesgerichtshof ein solches Rauchverbot wohl selbst im Formularvertrag für zulässig hält, bleiben Bedenken. Trotzdem ist ein solches Verbot sinnvoll, da eine gewisse Hoffnung besteht, dass sich der Mieter freiwillig daran hält.

Tipp Mieter: Prüfen Sie, ob die Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen überhaupt wirksam ist. Ansonsten sind  die Schönheitsreparaturen Vermietersache. Soweit der Vermieter Schadensersatz wegen der Folge exzessiven Rauchens verlangt, wird er es unter Berücksichtigung der oben zitierten Entscheidung sehr schwer haben, diese Forderung gerichtlich durchzusetzen.

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Alexander Bredereck, Berlin
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Lage der Mietrechts-Kanzlei in Berlin-Prenzlauer Berg

Unsere Berliner Kanzlei mit dem Schwerpunkt Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht: in zentraler Lage in Berlin-Prenzlauer Berg an der Prenzlauer Allee unweit des S-Bahnhofs Prenzlauer Allee, nur einen Häuserblock entfernt von der Danziger Straße.

In der Nähe der Kanzlei befindet sich das Zeiss-Großplanetarium an der Prenzlauer Allee; der Fröbelpark liegt direkt gegenüber.

Unsere Kanzleiräume befinden sich im 1. Obergeschoss. 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Tram-Haltestelle Prenzlauer Allee/Danziger Str.: Tram M2, M10
S-Bahnhof Prenzlauer Allee: Ringbahn S41, S42; S8, S85, S9
Tram-Haltestelle Fröbelstr.: Tram M2

Vom Alexanderplatz: In 7 Minuten mit der Tram M2

Alexander Bredereck
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht 

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel.: 030-4000 4999
Fax: 030-4000 4998
Berlin@remove-this.recht-bw.de